Wider die Gartenzwerge

Sommerzeit – Gartenzeit…Muße (neben dem ständigen Drang die Pflanzen zu gießen), sich um stilvolle Dekoration eines vielleicht unansehnlichen Fleckchens zu kümmern.

Ich weiß, es gibt Anhänger des puristischen Grüns ohne jede Dekoration und andererseits die Zeitgenossen, die Überbevolkerung eines kleinwüchsigen Kunstvolkes im eigenen Grün bevorzugen… beiden Personengruppen ist dieser Text ausdrücklich NICHT gewidmet!

Denn: es gibt auch Dekorationsobjekte und Gartenskulpturen, die mit und im Grün den Garten mitgestalten.

Da sind z.B. die subtil gestalteten Glasspitzen des jungen Glasbläsers Frank Meurer, deren farbige Innenspirale die Klarglasspitze optisch zum Schweben bringt – wunderbar anzusehen im Staudenbeet oder in der Mitte einer dicken Buchsbaumkugel…

…oder eine der expressiv gestalteten Tierskulpturen von Andreas Hinder: der stoisch in der Sommerhitze ausharrende Pinguin,

Andreas Hinder PinguinAndreas Hinder, Elster

die listig die Beeren aus Nachbars Garten stibitzende Elster
oder das urwüchsige Rhinozeros: der Hingucker vor den Bambuspflanzungen.

Andreas Hinder, Nashorn

Alle Skulpturen wunderbar realitätsnah, jedoch nicht naiv, frei aus Keramik gestaltet.
Und sogar frostfest.
Aber natürlich wirken die Tierskulpturen auch mit Gemälden und Kleinmöbeln kombiniert im Entree oder Wohnraum Ihrer Wohnung.

Wer dazu den geeigneten Sockel aus massiver unbehandelter Eiche (für Draußen bestens geeignet), Buche, Kirsche oder Eiche gewachst benötigt:
Auf Maß ist über das CRAFTkontor alles möglich

Schreib einen Kommentar