Löffelchenstellung….

Denken Sie sich nichts dabei – wir sind beim Thema „Tisch und Tafel“.

Zu jeder guten Porzellan- oder Keramiktasse, gehört ein gut gestalteter Löffel ( sollte eine Selbstverständlichkeit sein… )
und es gibt auch wieder viele junge Silberschmiede/innen, , die sich wieder intersiv mit dem Thema „Löffel“ beschäftigen.

Speziell und preisgewürdigt ist die Arbeit von Antje Dienstbir.
Ihre Studien zum Löffel gehen bis in Richtung bildende Kunst – zeigt den Löffel nicht allein als „form follows function“ , sondern als etwas, was alle Sinne berühren kann – es sind Formexperimente – neuerdings macht sie sich auch um die ergänzende Schale Gedanken…

antjeDienstbir_1209_Titelgruppe_w

Antje Dienstbir, Silberlöffel mit passenden Schälchen (Foto Schnuppe von Gwinner-craft2eu)

„Die Intention meiner Arbeit ist, dem Löffel als Form nachzugehen,
nicht der Funktion eines Löffels als Essgerät gerecht zu werden.”
(Antje Dienstbir)

AntjeDienstbir_1Antje Dienstbir
Antje Dienstbir, Löffelvariarionen (Foto A. Dienstbir)

Für diese ästhetischen „Versuchsreihen“
ist sie schon mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet worden:
Im Jahr 2000 mit dem Hessischen Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk;
2001 und 2008 mit einem Preis der GRASSI-Messe, Leipzig und nicht zuletzt
2009 mit dem WCC-Europe Award for Contemporary Crafts der EUNIQUE, Karlsruhe.

Die momentane CRAFTkontor-Ausstellung „Augenschmaus“ zeigt dagegen
Variationen von „funktionierenden“ Löffeln.
Arbeiten von Corinna Loelgen – Staatspreisträgerin Silber in NRW 2012
und von Marit Bindernagel.
2 Frauen, 2 Stile….

CorinnaLoelgenEspressobunt-Loel 8271CorinnaLoelgenlatte_loe
(Foto Corinna Loelgen)

Oben stelle ich Ihnen Corinna Loelgen mit zwei sehr unterschiedlichen Löffeln von:
links ein moderner, farbiger Espressolöffel –
klassische Form, zeitgenösische Materialkombination (Silber, geschmiedet, Acryl, montiert).
rechts geschmiedete Latta macchiato-Löffel,
eher eine Spatelform, d.h. ohne ausgeprägte Laffe und so sehr schlicht….

BINDERNAGEL Marit-Espressolöffel-Libelle_Foto-Michael JörnsBINDERNAGEL_Zuckerlöffel aquamarin_5908a_b

(Fotos Marit Bindernagel)

Hier zwei Löffeltypen von Marit Bindernagel:
links leitet sie vom Körper einer Libelle die Grundform eines schmalen Espressolöffels ab;
rechts bildet die Griffbewegung „Zeigefinger gegen Daumen drücken“ die Griff-Mulde
und erübrigt einen klassischenh Stiel, der dann direkt mit der Laffe zum Zuckerschöpfer
ergänzt wird. Diesen Löffel gibt es in rein Silber und in Silber mit wunderbaren Farben emailliert!

Nur ein kleiner Ausschnitt zum Thema Löffel und ich bin sicher,
dass in der langen Geschichte dieses,
sehr früh in der Menschheitsgeschichte die Hand erweiternde Gerät,
längst noch nicht alles gesagt ist.


Schreib einen Kommentar