Silberpreis…

Die Messe Kunst und Handwerk im Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) Hamburg vergibt jedes Jahr den Justus Brinckmann Preis als Anerkennung für die gelungene Symbiose aus innovativer handwerklicher und gestalterischer Qualität.
Er ist ein zusätzliches Wertesiegel für künstlerische Leistung und Ausdruck der Wertschätzung.

Den renommierten, mit 7.500 Euro dotierten Justus Brinckmann Preis 2012 erhält die in Hannover lebende Silberschmiedin Maike Dahl.
MaikeDahl

Maike Dahl (Foto: Maike Dahl)

Gemäß dem Leitspruch „Silber ärgert sich schwarz, wenn es nicht benutzt wird“
versucht sie, dem Silberschmiedehandwerk die Aura des Luxus zu nehmen.
Ihre mit dem Scheuerschwamm bearbeiteten Gefäße und Bestecke sollen am besten täglich benutzt werden.

MaikeDahl05

Maike Dahl, Dosen, Silber, gefaltet, Porzellan (Foto: Maike Dahl)

MaikeDahl04

Maike Dahl, Kännchen, Silber, geschmiedet, gefaltet (Foto: Maike Dahl)

Für ihre ungewöhnlichen Formen inspiriert sich Maike Dahl umgekehrt auch an der Alltagskultur, insbesondere den Take-Away-Verpackungen. (Pressetext des Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg)

„Das Wertvollste an Silber ist es zu benutzen. Mein Anliegen ist es Silber wieder zurück in den Alltag zu bringen und zu zeigen, wie sich Gewohnheiten und Formen von Gebrauchsgegenständen verändert haben.
Mein Tafelsilber ist einfach in der Handhabung und spülmaschinenfest und passt sich perfekt dem Zeitgeist der ‚take-away‘ Generation an: mobil, flexibel und eigenständig.“
(Maike Dahl, Zitat von ihrer Website)

Maike Dahls Alltagssilber umfaßt neben Gefäßen auch eine wunderbare Kollektion an Löffeln, die sich bestens Eigenen, denspeziellen Lieben geschenkt zu werden.
Unter dem Thema „Löffelweide Glück“ schafft sie schlichte Formen und stempelt liebevolle Worte und Textteile ein.

Maike Dahlbes_loeffelweise_small
Maike Dahl, Silberlöffel, gestempelt (Foto: Maike Dahl)

Nicht zuletzt das Kennenlernen der Arbeiten Maike Dahls sind in diesen Tagen Grund, die Messe „Kunst und Handwerk“ im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg auszusuchen.

Bis 9. Dezember eine wunderbare Gelegenheit den Besuch in Hamburg mit der Auswahl exquisiter, handgearbeiteter Stücke zum Verschenken oder Selber behalten, zu krönen.

Schreib einen Kommentar