KRISTALL – Klar!

Auf ihnen blühen Eisblumen wie in einem Winter von Walt Disney, bilden Schneekristalle magische Mosaike und leuchten Farbeffekte wie ein Feuerwerk, das sich in einem stillen See spiegelt.

PantenkristallP101048311
Angelika u. Gerd Panten, Vasenformen, Porzellan, Kristallglasur; (Foto: Panten)

Die Rede ist von den Wundern der Kristallglasur…
Keramische Formen – einerseits elegant, andererseits vom Eindruck „brutal“ – mit der exquisiten Kristallglasur sind der Schwerpunkt der neuen Ausstellung im CRAFTkontor.

Werden wir präzieser:
„In der keramischen Glasur gewachsene Kristalle haben auf die Menschen seit jeher eine faszinierende Wirkung.
Das schimmernde Spiel, die immer wieder neuen Wuchsformen und die Farbigkeit der Kristalle haben eine magische Ausstrahlung, die den Betrachter in
seinen Bann zieht.

Früher wurde so manch dünnwandiges, von einer Kristallglasur geziertes Gefäß, mit Gold aufgewogen.
Heute ist der Chemismus der Glasuren zwar bekannt und das Geheimnis der Kristallglasuren gelöst, dennoch wagen sich weltweit nur sehr wenige Keramiker an diese schwierige Glasurtechnik. “
Zwei Ehepaare davon haben wir exklusiv bei uns zu Gast.

„Das Schwierige hat einen einfachen Grund:
Bei Glasuren, in denen große, einzelne Kristalle wachsen sollen, müssen viele Bedingungen eingehalten werden, die sich zum Teil gegenseitig aufheben.
Beim Entwickeln von Kristallglasuren betreibt der Keramiker also immer eine Gratwanderung,
das heißt, Erfolg und Misserfolg liegen sehr eng beieinander.
Oft vergehen Jahre der Glasurentwicklung, bis erste gelungene Stücke aus dem Ofen kommen. Und selbst dann weiß der Keramiker nie, wie der nächste Brand ausfällt.
Die Kristalle wachsen jedesmal anders, und so bleiben besonders gelungene Stücke rar.
Dafür trägt aber jedes mit einer Kristallglasur versehene Stück die Handschrift der
Schöpfung in sich.
Der Keramiker stellt mit seinen Werken gleichsam eine Leinwand zur Verfügung, auf der sich im Verlauf des Brennprozesses kosmische Harmonien in Form stets unterschiedlicher Kristalle manifestieren.

Durch die Harmonie von Form und Glasur wird jeder Ort, an dem ein solches Unikat steht, zu einem Ort des Lichtes, der zum Verweilen und Betrachten einlädt und der Seele einen spürbaren Zugang zur Harmonie der Schöpfung eröffnet.“
(Textauszug: Serian T. Kallweit))

Zu Gast sind das Ehepaar Angelika und Gerd Panten aus dem Deutschland nahen Grenzgebiet in Belgien und
das halb deutsche und halb niederländische Paar Sonja und Ric Sebes aus der Gegend um Sankt Goar.

Pantens stehen für die eleganten, ebenmäßigen Formen, auf denen die Kristalle aufs Schönste zum Blühen kommen.PantenkristallP1020166111
Angelika u. Gerd Panten, Vasenform, Porzellan, Kristallglasur; (Foto: Panten)

Studio-Sebes_keramik-12

Sonja u. Ric Sebes, Platte auf Füßen, Porzellan, Kristallglasur  (Foto: Studio Sebes)

Studio Sebes steht eher für den Bruch zwischen rauher Form und prickelnder Glasur.
Ein wunderbarer Kontrast in den Objekten, durch den die Glasur immer neu faszinierend wirkt!

Ergänzt wird die Ausstellung durch klaren Glasschmuck, neue Schalenobjekte des Glasbläsers Frank Meurer und die spannenden „Bündelringe“ von Silke Spitzer, deren Edelsteine nur wie mit einem Fädchen auf dem Ring befestigt, zu schweben scheinen…

SilkeSpitzer1_bündelringe_drei13x18
Der Edelstein kann sich ganz in seiner Pracht entfalten…

Spannende Ausstellungszeiten…
Herzliche Einladung!

 

Ein Kommentar zu “KRISTALL – Klar!

  1. Pingback: 360 frontal

Schreib einen Kommentar