2008 – 2018: 10 Jahre CRAFTkontor

Es ist unglaublich – die Zeit fliegt: im September vor 10 Jahre setzte ich ein Konzept, das mich in der Zeit vorher lange beschäftigt hatte, in die Tat um: die Gründung einer Galerie für europäisches Kunsthandwerk.

CRAFTkontor_Eunique Katalog Mai-2011

10 Jahre Engagement für gute Gestaltung sind nun vergangen…

Das CRAFTkontor, die in Bonn einzige Laden-Galerie, die auf angewandte Kunst und Kunsthandwerk exklusiver deutscher und europäischer Ateliers, Werkstätten und Manufakturen spezialisiert ist, feiert wie immer mit einer neuen Ausstellung.

Angesiedelt in der für ihre individuellen Geschäfte bekannten Bürgerstraße in Bad Godesberg, zeigte sie bislang schon erfolgreich in 4-5 Themenausstellungen im Jahr ausgefallene Einzelstücke renommierter Gestalter, z. T. Staatspreisträger, aber auch talentierter Newcommer aus den Bereichen Schmuck, Keramik, Glas, Holz und Textil, die man in so ausgefallener Zusammenstellung nur in 5-6 anderen Städten Deutschlands findet.

In 50 Ausstellungen zeigte sie Arbeiten von knapp 300 verschiedenen Gestalter-Innen.CRAFTkontor_Eunique Katalog Mai-2012-sw

Grundtenor aller Objekte der CRAFTkontor-Kollektionen war und ist die Symbiose aus Design und Handwerk, die überzeugende Gestaltung in technisch virtuoser Umsetzung zeigt:
Manufaktur im eigentlichen Sinn des Wortes, für die noch das Qualitätskriterium „Handmade in Germany“ gilt.

Freuen Sie sich auf die Jubiläumspräsentation unter dem Thema „BLICKWECHSEL II mit Arbeiten von 3 weiteren Kunsthandwerkerinnen:
mehrfach preisgekrönte hauchdünne Porzellanunikate und Papierarbeiten von KARIN BABLOK, die reinweißes Porzellan dreht und mit expressiven Pinselstrichen versieht.
Die mit  Motorsäge und Stechbeitel geformte Skulpturen von Menschen in Bewegung, Spannung und Emotion von SUNDARI ARLT und Schmuck von FRIEDA DÖRFER, der Tradition und Innovation in sich vereinigt, da die junge Goldschmiedin die hohe Kunst des Guillochierens beherrscht, einer alten, fast vergessenen Goldschmiedetechnik, die sie modern interpretiert.Jubiläumsausstellung: Karin Bablok, Frieda Dörfer, Sundari Arlt;Jubiläumsausstellung: Karin Bablok, Frieda Dörfer, Sundari Arlt;

Herzliche Einladung ins CRAFTkontor.
Ausstellungsdauer bis 10. November 2018.

Lebefrauen und Lebemänner…

„Es sind kleine Szenen mit freundlichen, amüsanten Lebefrauen und Lebemännern im Alter der angenehmen zweiten Lebenshälfte, abgebildet in Momenten alltäglicher Muße“Johanna Beil, Skulptur "im Gespräch", Terrakotta; (Copyright: J. Beil; Foto: Axel Fidelak)Johanna Beil, Skulptur „Im Gespräch“, Terrakotta; (Copyright: J. Beil; Foto: Axel Fidelak)

Dieser einführende Satz von Olga Moldaver, Kunsthistorikerin M.A. am Keramion, der Stiftung für historische und moderne Keramik in Frechen, charakterisiert die „Gäste“ der momentanen Ausstellung „Blickwechsel I“ im CRAFTkontor aufs Feinste…

„Auf der Basis von Alltagsimpressionen lässt Johanna Beil  Situationen entstehen, in denen sich dank der präzise beobachteten Mimik und beredten Gestik sowie der meisterlich realisierten Körperhaltung und Kleidung beim Betrachter sofort eine fast filmische Szene im Kopf abspielt: Liest der Mann mit der Tolle, Ohr an Ohr an seinen Hund gedrückt, jenem seine Rilke-Lieblingsstrophen vor?“Johanna Beil, Skulpur "Lesender mit Hund", Terrakotta; (Copyright: J. Beil, Foto: Craftkontor)Johanna Beil, Skulpur „Lesender mit Hund“, Terrakotta; (Copyright: J. Beil, Foto: Craftkonto

Faszinierende Nähe zu den Gestalten stellt sich ein, geschaffen durch eine wunderbare Beobachtungsgabe von Johanna Beil und dem Talent der Illustratorin und Bildhauerin, dies in akribischer Feinmodellierung umzusetzen.Johanna Beil, Skulptur "Die Kreuzworträtslerinnen", Terrakotta; (Copyright: j. Beil, Foto: Craftkontor)Johanna Beil, Skulptur „Die Kreuzworträtslerinnen“, Terrakotta; (Copyright: j. Beil, Foto: Craftkontor)

„Um nuancierte Faltenlandschaften auf die Charakterköpfe zu bringen oder naturalistische Stoffkrumpel eines zu engen Sakkos zu formen, nutzt sie nichts als weißen Ton, unglasiert, nicht einmal mit weißer Engobe überfangen … leicht überzeichnet, geformt mit subtiler Ironie, typisiert in ihrer Bonvivant-Gemütlichkeit.“

Und weil diese Art der plastischen Formulierung so sehr uns Betrachter überzeugt, erhält Johanna Beil zunehmend auch Aufträge für Porträts von Mensch und Tier.Johanna Beil, Skulptur "Wie der Herr, so's G'scherr...., Terrakotta; (Copyright: J. Beil, Foto: A. Fidelak)Johanna Beil, Skulptur „Wie der Herr, so’s G’scherr…., Terrakotta; (Copyright: J. Beil, Foto: A. Fidelak)

„Blickwechsel I“ mit den Plastiken von Johanna Beil noch bis Ende Juni im CRAFTkontor.

 

Die lange Nacht der Galerien 2018

Alle Jahre wieder veranstalten 10 Bad Godesberger Galerien im Frühjahr eine lange Nacht.
Nun schon zum 6. Mal öffnen die Galerien  für Sie von 18.00 Uhr bis Mitternacht.  Am FREITAG, 4. Mai ist es so weit.BANNERnachtdergalerien2018Die 10 teilnehmenden Galerien zeigen spannende Positionen aus ihnren aktuellen Programmen: Malerei, Skulptur und Plastik, Fotographie, KonzeptArt, Druckgraphik, angewandte Kunst und Design.
Dieser Abend ist eine privat gestemmte Initiative dieser frei zusammengeschlossenen Galerien für ihren Stadtteil Bad Godesberg und natürlich Bonn und das Rheinland…
Und die Erfahrung zeigt: das Publikum ist bei weitem nicht nur lokal !

Wie jedes Jahr ist auch das CRAFTkontor mit einer Ausstellung dabei:
An diesem Abend eröffnen wir „Blickwechsel“.
Um 19.00 Uhr führt Olga Moldaver, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KERAMION, der Stiftung für historische und moderne Keramik in Frechen, in die Ausstellung ein.
Wir zeigen Gefäße aus Porzellan von Martina Siegmund-Servetti
und Terrakotta-Skulpturen von Johanna Beil.Johanna Beil, Blickwechsel - Herr und Hund; Terrakotta; (Copyright: J. Beil)
Johanna Beil, Blickwechsel – Herr und Hund; Terrakotta;
(Copyright: J. Beil)

Johanna Beil wird anwesend sein,
Martina Sigmund-Servetti hat das Vergnügen, in dieser Zeit auf Einladung im chinesischen Keramikzentrum Jingdezhen zu weilen.

Die von Jahr zu Jahr steigenden Besucherzahlen der langen Galerienacht sind ein Beleg für spannende Abende und den Spaß Kunst direkt zu erleben.

Infos: nacht-der-galerien.de

Goldglanz und Holzduft…

Die Adventszeit hat begonnen – es ist endlich auch kalt geworden und wir Menschen sind unterwegs, um lieben Menschen an den Festtagen Freude zu machen.Jens Burckhardt/Cultform, Räucherhaus, Holz, modernes Erzgebirge;Jens Burckhardt/Cultform, Räucherhaus, Holz, modernes Erzgebirge;
(Copyright: Cultform)

Sich Gedanken machen ist schon schöne Vorbereitung – beim Plätzchen backen versenkt man Gedanken in Süßigkeiten – beim Päckchen packen schickt man innere Wärme auf Reisen…Silke Decker, Porzellansterne; (Copyright: S. Decker)Silke Decker, Porzellansterne; (Copyright: S. Decker)

Wie schön, wenn der bewußt ausgesuchte Gegenstand dann noch etwas wunderbar Handgemachtes ist – von besonderen Menschen für besondere Menschen…
…und die gut gefüllte Wunderkammer CRAFTkontor kann Ihnen dabei behilflich sein, etwas Schönes zu finden….Uwe Uhlig, Weihnachtsbäumchen f.d. Hosentasche, h=1cm, Miniaturdreslerei; (Copyright: UhligUwe Uhlig, Weihnachtsbäumchen f.d. Hosentasche, h=1cm, Miniaturdreslerei; (Copyright: Uhlig)

Vielfältiger Autorenschmuck aus besonderen Materialien, wie Pergament, böhmischen Glasperlen, Papier und Edelmetallen…Ossi Oswald, Papierschmuck, Kollier: verstärktes Büttenpapier, Onyxkugeln; (Copyright: Oswald)Ossi Oswald, Papierschmuck, Kollier: verstärktes Büttenpapier, Onyxkugeln; (Copyright: Oswald)Stefanie Dingel, Anhänger, Silber, Kobaltcalzit, Rhodalith; (Copyright: Dingel)Stefanie Dingel, Anhänger, Silber, Kobaltcalzit, Rhodalith; (Copyright: Dingel)

Besondere Interior-Objekte: Glasskulpturen, exquisite Holzdosen, Tierkeramiken, aber auch handgewebte Seidenschals für Sie und Ihn und Taschen deutscher Täschner lassen sich entdecken…
…oder darf der wunderbare Zitronenfalter von Susanne Wetzel zu Ihnen nach Hause flattern ?Susanne Wetzel, Filzviecher "ZItronenfalter", Filz; Copyright: S. Wetzel)Susanne Wetzel, Filzviecher „ZItronenfalter“, Filz; (Copyright: S. Wetzel)

Herzlich willkommen in der Weihnachts-Wunderkammer des guten Kunsthandwerks, dem CRAFTkontor!

Im Advent ist auch am Montag geöffnet…

Lange Galerienacht Bad Godesberg 2017

Nächste Woche ist es wieder so weit.
Zum 5. Mal !Banner nacht-der-galerienWir, ein freier Zusammenschluss Bad Godesberger Galerien und Aussteller von Kunst laden ein zur langen Nacht der Galerien.
Von 18 Uhr bis Mitternacht haben wir die Türen für Sie weit geöffnet.

11 Standorte / 11 Aussteller zeigen spannende Positionen aus ihrem aktuellen Galerieprogramm: Malerie, Skulptur und Plastik, Fotographie, KonzeptArt, Druckgraphik und angewandt Kunst und Design:
Als Galerie für angewandte Kunst und Kunsthandwerk ist das CRAFTkontor seid dem ersten Jahr mit Begeisterung dabei.

Wir eröffnen in dieser Nacht die Einzelausstellung „Gespinste“ mit Arbeiten von Henriette Tomasi. (Hierzu in einem weiteren post später mehr…)Seite 1.indd

Die von Jahr zu Jahr steigenden Besucherzahlen sprechen für sich…
Es macht ungeheuren Spaß sich mit anderen interssierten Gästen durch den Abend treiben zu lassen – gemeinsam Kunst zu erleben – Positionen zu diskutieren – Dinge zu sehen, die man nicht vermutet hätte !

Erleben Sie einen spannungsreichen Abend und bringen Sie Ihre Familie und Freunde mit.
Herzlich willkommen !

www.nacht-der-galerien.de
www.facebook.com/NachtderGalerien

 

Schmucksommer Part 1

Der Schmucksommer im CRAFTkontor zeigt bis Ende August 10 verschiedene Positionen modernen Gestalterschmucks.
Romantisches ist vertreten, aber auch avantgardistisches aus zeitgenössischen Materialien – Schmuck für den besonderen Anlass, aber auch für jeden Tag.

Als erste Gestalterin möchte ich Ihnen THEDA KATHARINA BESSER vorstellen:

Theda K. Besser, Anhänger Bergkristall mit Kristalleinschlüssen und beweglichen Teilen an Karneolkette; Copyright: Th.K.Besser

Theda K. Besser, Anhänger Bergkristall mit Kristalleinschlüssen und beweglichen Teilen an Karneolkette;
Copyright: Th.K.Besser

„Immer wieder fasziniert es mich, aus schönem Material, sei es zäher Edelstahl, stahlendes Gold, seidiger Faden oder ein edler Stein, Schmuckstücke herzustellen, die als Unikat die Sinne eines Trägers/einer trägerin wecken und durch das Tragen unverwechselbarer Teil dieses Menschen werden.“ (Zitat: Theda K. Besser)

Bei Theda K. Besser faszinieren u.a. die vielfältigen Formen, die aus dem Bereich der Mechanik in ihren Schmuck übersetzt sind und die sie zu beweglichen Objekten und Schmuckstücken anregen.

Schmuck, der durch diese Eigenart die Finger zum Spielen verführt und Frauen wie Männer fasziniert.
Gerade ihre beweglichen Ringe, die an Kugellager erinnern, werden gern auch in Männergrößen beauftragt.

Theda K. Besser, Ring aus beweglichen Scheiben, Silber, Messing; Copyright: Theda K. Besser)

Theda K. Besser,
Ring aus beweglichen Scheiben, Silber, Messing;
Copyright: Theda K. Besser)

Jedoch baut sie bewegliche Scheiben nicht nur in Ringe ein, Anhänger haben Scharniere, es gibt wunderbare in allen Teilen drehbare Kugeln und selbst große Edelsteine werden so gefaßt, dass sie Anhänger und gleichzeitig Schließe des Kolliers sind…

 

Theda K. Besser, Berkristallobjekt als Anhänger, beweglich, Silber; Copyright: Th.K.Besser

Theda K. Besser, Berkristallobjekt als Anhänger, beweglich, Silber; Copyright: Th.K.Besser

Ob Schmuck oder Objekt, das ist hier nicht die Frage – ein modernes Amulett für die „Großstadtgöttin“.

Mehr von Theda Katharina besser im Schmucksommer des CRAFTkontor ind Bonn bis Ende August !
Herzlich willkommen…

Save the date….

Ein wunderbares Event in Bad Godesberg, mit Fans weit über Bonn hinaus, jährt sich erneut…
Zum 4. Mal am FREITAG, 29. April 2016 findet wieder die lange GALERIENACHT in Bad Godesberg statt.

Banner Lange Galerienacht

1 Nacht 10 Galerien 1001 Eindrücke !

Verbringen Sie den langen Freitag Abend auf den Spuren der unterschiedlichsten Formen der Kunst: Graphik, Malerei, Skulptur, Objekt, Photographie und angewandte Kunst wollen entdeckt werden….

Eine Tour durch ein positives aktives Bad Godesberg – durch schöne Strassen und zu interessanten Adressen….
Zu Fuß, mit dem Rad oder dem Shuttleservice…
allein, mit der Familie oder Freunden…

Immer ein Erlebnis!

Das CRAFTkontor ist zum 4. Mal dabei und eröffnet an diesem Abend um 19.00 Uhr eine neue Ausstellung:

RAUCH-ZEICHEN
Sklupturen in Rauchbrandkeramik von Ule Ewelt

Ule Ewelt, Pferde, Rauchbrandkeramik; Copyright: Ule Ewelt

Ule Ewelt, Pferde, Rauchbrandkeramik;
Copyright: Ule Ewelt

und Kalligraphien von Ursula Werner

Ursula Werner "Duft" Kalligraphie auf Papier und Pergament;

Ursula Werner „Duft“
Kalligraphie auf Papier und Pergament;

Merken Sie sich das Datum vor und freuen sich auf einen besonderen Abend!

Herzliche willkommen bei meinen Kollegen/innen und mir!

 

Winter – Wunderkammer – Zeit ….

Alle Jahre wieder bereiten wir mit vielen Besuchen in Ateliers und auf Ausstellungen von Kunsthandwerk die schöne Zeit des Freudemachens vor.

Manufaktur Kunsthandwerk ist eine nachhaltige Art des Schenkens –
gut ausgebildete Handwerker, künstlerisch arbeitende Gestalter mit innovativen Ideen werden aktiv unterstützt…und ihre Werkstätten auch als Ausbildungsstätten erhalten.
Individuelle Qualität geht vor Quantität….
Regionale Wertschöpfung steht vor internationaler Ausbeutung….

Objekte mit Ideen, Leidenschaft und Können – 100% handmade in Germany.
Immer wieder ein großes Qualitätsmerkmal!

Hier ein paar Inspirationen:

Heinz DüsterhausEngel
Foto und Copyright: Heinz Düsterhaus;

Glaskünstler Heinz Düsterhaus gestaltet nicht nur große Stelen als Skulptur für das Interieur, sondern auch schöne moderne Engel für die Vorweihnachtszeit. Die Glasengel sind aus verschmolzenem Floatglas, bemalt und mit Gold und Silber veredelt, sowie anschließend auf dem Outfit geritzt, damit es auch Knöpfe und Taschen, sowie Knopfstiefelchen zu entdecken gibt…

OggiBetonluxplus
Foto und Copyright: Harald Kruse;

Ganz gradlinig und schwergewichtig kommt diese Platte für 14 unterschiedliche Teellichter daher.
Harald Kruse gestaltet sie aus eingefärbtem Beton und vergoldet die „Reflexzonen“….

PetraStöckerButtons
Foto und Copyright: Petra Stöcker;

Adventskalender können auch modern und humorvoll sein.
Petra Stöcker, von Haus aus Goldschmiedin, gestaltet mit kleinen Graphiken, Blattgold und -Silber 9cm große
Buttons…. 24 nummerierte unterschiedliche Motive zum täglichen Tragen, weiterverschenken oder für viele weitere Ideen mehr.

Das CRAFTkontor zeigt in seiner Wunderkammer vieles Schöne mehr:
Gewebtes – Getöpfertes – Ledernes – Schmückendes – Gläsernes – Gemaltes – Geschnitztes – Geschmiedetes – Gedrechseltes – Vergoldetes….
Inspirationen zum Verschenken und Selbst behalten !

Die ultimativen Sommerringe….

Manchmal macht man Entdeckungen passend zur Jahreszeit –
die Temperaturen steigen zum Wochenende hin auf ca. 30 Grad und schon kommt das Päckchen mit DEN Sommerringen überhaupt.

Eine Neuentdeckung, die ich auf der Eunique in Karlsruhe (schöne Messe für Kunsthandwerk – Sie wissen….)
in großer Menge für Sie auswählen konnte.

Viola Hermann aus Stuttgart ist Schmuckgestalterin, die sich ganz auf die Verarbeitung von farbigem Acryl mit Silber für Ringe in allem Regenbogenfarben spezialisiert hat.

ViolaHermann612 (2)

Viola Hermann, Ringe, Acryl, Silber; Foto/Copyright: Viola Hermann;

Breit, schmal, uni, mehrfarbig, klassisch oder modisch – Vieles, fast alles an Kombinationen ist möglich…
und wenn Viola Hermann eine Kombi noch nicht gearbeitet hat, die gewünscht wird, wird extra angefertigt!

Neben der Variante Acry außen und Silber als Ringschiene innen gibt es auch die umgekehrte Version:
Silber außen und eine schicke farbige Ringschiene aus Acryl innen…

ViolaHermannaussensilber_bearbeitet-1 (2)

Viola Hermann, Ringe, Silber außen, Acryl innen; Foto/Copyright: Viola Hermann;

Jede Farbfamilie ist in großer Auswahl vertreten: Schwarzvarianten, Rotvarianten, Grünvarianten, Gelbvarianten und wer die Corporite Identity vom CRAFTkontor, bzw. das Logo kennt:

CRAFTkontor-Logo2

wird wissen, dass ich besonders von einer Farbfamilie schwärme:

ViolaHermannblau neu

Viola Hermann, Ringe, Acryl, Silber – Blaue Farbfamilie;
Foto/Copyright: Viola Hermann;

Den Sommer durch die Farbe feiern – herzliche Einladung in CRAFTkontor!

Wochenendtips

Schätze für Seele und Lebensraum :
LIEBLINGSSTÜCKE 2014, 21. bis 23. März in Köln

LIEBLINGSSTÜCKE 2014
Lebensbegleiter gesucht? Dann gönnen Sie sich ein neues Lieblingsstück!
Die fünfte Ausgabe des Unikatmarktes LIEBLINGSSTÜCKE der Arbeitsgemeinschaft
Angewandte Kunst Köln (AKK) präsentiert vom 21.-23. März 2014 alles,
was das Herz begehrt:
kostbarer handgeschmiedeter Unikatschmuck aus Gold und Silber,
ausgesuchte Edelsteine, handrahmengenähte Schuhe, chice Taschen, freches Modedesign,
edle Couture, feines Schreibgerät, handgeschliffenes Glas, Skulpturen und
Gefäße aus Holz, Kunst- und Gebrauchskeramik. Und vieles mehr!

Manches wird Ihnen als CRAFTkontorfreunde gut bekannt sein und Sie können mit den Gestaltern endlich ins Gespräch kommen…

EUNIQUE_2012__194Helgabecker jpg1
Uta K. Becker                                                                 Helga Becker                                            

FrankSchilloDosen-hase-gras
Frank Schillo

Gäste:
Carmen Comanns, Schuhe
Marion Heilig & Joachim Dombrowski, Schmuck
Claudia Heller, Textil
Ekkehard Körber, Holz
Beate Kuchs, Glas
Werner Platz, Schreibgeräte
Gut Rosenberg: Lea Diehl & Anna Hamacher, Siebdruck
Hannes Fleckstein, Textil
Hannah Loibl, Papier
Michael von Stosch, Holz
AKK-Mitglieder:
Stephan Aißlinger, Keramik
Helga Becker, Textil
Katrin Brusius, Schmuck
Barbara Clemens, Textil & Leder
Christoph Erhardt, Textil
Elisabeth Fischer, Keramik
Isolde B. Glenz, Textil
Ines Hasenberg, Keramik
Christian Heyden, Schmuck
Enno Jäkel, Keramik
Annette Kreutter, Schmuck
Martina Kuth, Schmuck
Frank Schillo, Keramik
Bettina Schön, Schmuck
Monika Wellens-Koch, Schmuck
Elke Weiler, Textil

Freitag, 21. März 2013, 16–20 Uhr
Samstag, 22. März 2013, 11–20 Uhr
Sonntag, 23. März 2013, 11–18 Uhr

Veranstaltungsort:
Kunsthaus Rhenania
Bayenstraße 28, 50678 Köln
(Rheinuferstraße, zwischen Severinsbrücke und Yachthafen)
U-Bahn Linie 3 und 4, Haltestelle Severinstraße
Bus Linie 106, Haltestelle Rheinauhafen
Tiefgarage Rheinauhafen, Ausgang 5.02

_________________________________________________

… und wer mehr in Richtung individueller Mode von deutschen Klein-Labels schauen möchte, empfehle ich die:

femme 4

Schmuck-, Mode- und Kunstkleidermesse in BONN;

21. – 23. März Frauenmuseum
Im Krausfeld 10
53111 Bonn

Auch hier sind altbekannte Teilnehmerinnen der Austtellungen im CRAFTkontor vertreten:

BarbaraSchröderJacira1HeidiSchulzeMerianWickeringe
Barbara Schröder                                                Heidi Schulze-Merian

Viele schöne Anregungen zum Frühlingsanfang….
Viel Freude….