Sie haben was verpaßt! Nachlese eunique 2011

Am Sonntag Abend endete die EUNIQUE 2011 und nachdem Gestern für uns Messeteilnehmer ein Aufräum- und Erholungstag nötig war, hier nun meine Nachlese.

euniquePublikum

Über 10.000 Besucher sahen eine beeindruckende Auswahl an hervorragenden Objekten von Kunsthandwerkern und Designern aus dem In- und Ausland. Unendliche Gespräche über das WAS und WIE waren möglich. Fachpublikum und sehr viele Kunsthandwerk Interessierte nutzen die wunderbare Gelegenheit zum Austausch und Kauf.

Am Freitag war die Verleihung des WCC Europe Awards (World Craft Council Europe) und die Kenner des CRAFTkontor konnten einige bekannte Gestalter unter den 12 nomminierten Kunsthandwerkern wiedersehen: Ulrike Isensee mit ihren textilen Schalobjekten, Frank Meurer, Gestalter wunderbarer Glasobjekte und Ruprecht Holsten, den Metallgestalter.

Letztendlich 
gewinnt John Moore den WCC-Europe EUNIQUE Award for Contemporary Crafts 2011

euniqueJohnMoore2011

„Die Jury wählte aus den über 350 ausstellenden Künstlern zwölf Finalisten aus. Das war keine leichte Aufgabe, denn die Qualität der einzelnen Arbeiten auf der EUNIQUE ist äußerst hoch und zudem mehr als vielfältig“, wie der WCC Europe-Präsident Bernd Roeter bei der Preisverleihung betonte. Der diesjährige Award ging an den englischen Schmuckdesigner John Moore, der sich nun im Rahmen des Preises über eine Standfläche auf der EUNIQUE 2012 freuen kann. Der Preis wurde von Britta Wirtz, Projektchefin eunique der Messe Karlsruhe, überreicht.

euniquearmschmuckJohnMooreeuniqueHalsschmuckJohnMoore
John Moore, flexibler Arm- und Halsschmuck aus eloxiertem Aluminium;

Für uns Galeristen war die diesjährige (3.) eunique das erste Jahr mit Galerieareal, eine gute, aber noch sehr ausbaufähige Plattform der Präsentation hochwertigster Sammlerstücke.
„Galerien verstehen sich als Vermittler zwischen Künstlern und Kunstinteressierten und müssen auch ständig neue Wege suchen, um die Kunst, die sie vertreten, bekannt zu machen. Dies bedeutet: stetig neue Märkte erschließen und neue Orte der Begegnung zwischen Menschen finden. Ein solcher Ort kann auch die EUNIQUE werden, die versucht, ein breites qualitatives Angebot von Einzelstücken zu zeigen, die direkt auf den Macher, den Künstler bzw. den Designer hinweisen“, erklärt hierzu Marianne Heller, Galeristenkollegin aus Heidelberg. (Zitat  eunique)

Eine spannende Publikumsmesse, die eigentlich ein MUSS für alle Liebhaber individueller und künstlerisch hochwertiger Objekte ist, sei es nun tragbarer Schmuck oder eine Skulptur für das Interieur, ein spannendes Kleidungsstück oder ein Essgerät.

Wenn Sie es in diesem Jahr verpaßt haben: der Termin für 2012 ist der 3. – 6. Mai.

 

Der TIP für das nächste Wochende – die EUNIQUE in Karlsruhe

Einzigartige Unikate entdecken.
Faszinierende Inspiration.

DIE EUNIQUE in Karlsruhe:

Freitag, 27. bis Sonntag 29. Mai,
jeweils 11.00 bis 19.00 Uhr

Das CRAFTkontor heißt Sie dort herzlich willkommen!

Die EUNIQUE vereint Stil, Lebenskunst und Individualität.

Faszinierende Inspiration erleben. Handwerkliche Meisterschaft bewundern. In Schönheit schwelgen. 
Sie werden von international renommierten Kunsthandwerkern und Designern erwartet, die im Vorfeld einer strengen fachlichen Jury unterlagen.

 

Augenschmaus der Extraklasse.
Gezeigt werden ausschließlich Unikate und limitierte Kleinstserien. Ideenreiche und beeindruckende Kreationen aus den Bereichen Wohnen, Outdoor, Schmuck, Mode und Spielzeug. Edle, extravagante und ausgesuchte Stücke von beständiger Wertigkeit.
Ausgefallen schön.
Die Kreationen.

Tauchen Sie ein in eine Welt
der schönen Dinge, Trends
und Innovationen. Kunst und
Handwerk verschmelzen auf der
EUNIQUE zu einer ästhetischen
Einheit, über die Sie staunen werden. Lassen Sie sich verzaubern und
nehmen Sie das eine oder andere
Stück mit nach Hause.

Atmosphärisch. Das Interior Design.

Neue frische Ideen für Ihr Zuhause. Ob für die festliche Tafel oder den zarten Frühlingsstrauß_ Sie finden Wohnaccessoires aus Glas, Holz, Keramik, Porzellan, Metall und Papier. Aber auch Möbel, deren Funktionalität und Eleganz Sie nachhaltig beeindrucken werden. Setzen Sir mit einmaligen Objekten einen besonderen Akzent Zuhause.

Atemberaubend.
Das Schmuckdesign.

Handwerklich und gestalterisch
einmalig schöne Schmuckstücke, Bestecke, Tafelgeräte und Uhren
aus Edelmetallen, Edelsteine, Glas
und Mixed Media.

Anziehend. Die Mode und Accessoires.
Eindrucksvolle Kreationen von Kleidern, Taschen, Hüten und Schals schaffen einen sensiblen Balanceakt aus neuesten Trends und zeitloser leganz. Hier finden Sie das zu Ihrer Individualität passende Outfit.

Unterstützend. Dienstleistungen, Produkte, Einrichtungen.
Es präsentiert sich eine große Auswahl
an Ausbildungseinrichtungen, Fachzeitschriften und Verbänden.

Aufsehenerregend. Wohndesign Outdoor.
Ausgefallene Designobjekte für den Außenbereich: Skulpturen, die aus den Materialien Holz, Keramik und Metall geschaffen wurden. Oder handgeschmiedete Pergolas und Zäune, die Ihren Garten in ein Kleinod verwandeln.

Ausgezeichnet.
Die Künstler und Designer.

Renommierte internationale
Künstler und Gestalter werden
auf der EUNIQUE genauso
vertreten sein wie eine Vielzahl
an Design- und Staatspreisträgern.
Ambitioniert. Die Nachwuchsdesigner.
Die EUNIQUE-Nachwuchsplattform wird Sie von den gestalterischen Ideen der Nachwuchsdesigner überzeugen. In Zusammenarbeit mit etablierten Hochschulen für Kunst und Gestaltung schafft die EUNIQUE eine akzeptierte Plattform für den Nachwuchs.

EUNIQUE (Teil3)

eunique_468x60Px

 

„KUNSTHANDWERK

Der aktuelle Trend zur Individualisierung und Personalisierung von Produkten beinhaltet die Betonung und Neubewertung der Idee von Handwerk.
Ein Objekt durch die >story behind

Ihre Produkte entstehen aus einem ganzheitlichen Ansatz heraus, der Inhalt, Form und technische Umsetzung als gleichberechtigt erkennt.
Sinnliche Erfahrung ist essentiell für den Kunsthandwerker und beinhaltet materialbezogene Forschungen, Spontaneität
und die Dynamik intuitiven Arbeitens.
Gestaltung ist hier kein abstrakter Plan, sondern konkretes Machen. Es geht um das Erkennen der Offerten des Materials,
das zugleich Partner und Widersacher ist, an dem man im Laufe der Zeit wächst.
Der individuelle Stil wächst aus dem ebenso leidenschaftlichen wie versierten Umgang mit dem Material, das im doppelten Sinne Medium ist, um ein bestimmtes Gestaltungskonzept zu realisieren.
„Der Kopf ist ohne Hand nichts“, sagt der Silberschmied Wilfried Moll, „und die Hand ohne den Kopf auch nichts.“
Diese Erkenntnis gilt für alle gestaltenden Handwerker oder handwerklich Gestaltenden.

Jedes handgefertigte Stück wird die, wenn auch minimale, Variante seines Vorgängers sein ? genau darin liegt der Charme des
Handgemachten. Eine handwerklich hergestellte Kleinstserie wird sich immer wie eine gewachsene Familie zueinander verhalten und nicht wie identische Klone ? die bleiben der industriellen Produktion vorbehalten.
Und selbst diese Serien werden sich über die Zeit leicht verändern, weil ein Kunsthandwerker mehr daran interessiert ist, die Qualität seiner Ideen zu erproben anstatt sich selbst zu wiederholen.

Das ist ehrlich, authentisch und von sehr individuellem Wert.
Das Unikat, das einzelne Objekt in einer thematischen Reihe, das individuelle Einzelstück als Antwort auf eine bestimmte
Situation oder Anforderung ist das Lieblingsstück des Kunsthandwerkers, der mit Leidenschaft und Einfühlsamkeit seiner
idealen Form nachspürt.

Die EUNIQUE lädt zur aktiven Entdeckung der >story behindTechniken zu erfahren, einzigartige Unikate zu kaufen oder persönliche Lieblingsstücke zu beauftragen.“ (Schnuppe von Gwinner, Bulletin Eunique)

Treffen Sie viele interessante Gestalter und Galeristen in Karlsruhe.

Das CRAFTkontor wird mit 3 seiner herausragenden Gestalter vor Ort sein:
Friedemann Bühler – Holzgestaltung;
Hilde Janich – Pergamentschmuck;
Frank Schillo – Keramik.

Postkarte CRAFTkontor EUNIQUE 2011 v02

Und noch ein TiP: wenn Sie Ihre Eintrittskarte über die Website der eunique (www.eunique.eu) buchen, sparen Sie…
Dort finden Sie auch die Anfahrtshinweise und Öffnungszeiten.

HERZLICH WILLKOMMEN !

Eunique – Europäisches Kunsthandwerk in Karlsruhe (2)

„Kunsthandwerk on stage

Angewandte Kunst braucht engagierte Galeristen, Kuratoren und Galerien.
Orte der Vermittlung, die gleichzeitig einen kulturell-didaktischen wie einen ökonomischen Auftrag erfüllen. Sie können gesponsert oder in privater Initiative geführt werden und Konzepten unterschiedlichster Orientierung folgen. Sie sorgen für die Öffentlichkeit, die ein Werk braucht, um wahrgenommen und bewertet zu werden.
In Deutschland gibt es vergleichsweise nur wenige Galerien, die sich auf Angewandte Kunst spezialisiert haben.
Im Einflussbereich der Handwerkskammern agieren überwiegend jene mit regionaler Orientierung, in Kooperation mit den
jeweiligen Berufsverbänden.
Die Münchner Galerie Handwerk bildet eine Ausnahme, da sie vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft gefördert wird und sich damit in der Lage sieht, ein anspruchsvolles Programm zu realisieren, das international und inhaltlich breit aufgestellt ist und hohe Reputation genießt.
Das andere Extrem findet man zum Beispiel in der Galerie der Handwerkskammer Hamburg, in der die AdK alle zwei Jahre eine selbst organisierte Schau ihrer Mitglieder präsentiert.
Dazwischen existieren viele Konzept-Varianten, deren Aktivitäten von den wirtschaftlichen Vorgaben der Betreiber abhängen. Ihre ökonomische Unverbindlichkeit erlaubt aber einen paritätischen Ansatz, der den Ausstellern besondere Chancen bietet.

Private Galeristen bekennen sich in der Regel zu einem klar definierten Konzept auf der Basis individueller Qualitätskriterien.
Sie sind sehr fokussiert und arbeiten zumeist im Sinne eines klaren Galerieprofils, das für bestimmte Tendenzen, Stile und Namen steht.
Der hedonistische Anspruch muss hier immer in gesunder Balance zu den ökonomischen Möglichkeiten gehalten werden.
Der Charakter inhabergeführter Galerien ist von der gegenseitigen Verbindlichkeit zwischen Galerist und Künstler geprägt.
Nur in Loyalität zueinander und klarer Arbeitsteilung bringt man es gemeinsam zum Erfolg. Indem der Galerist sich um das Image und das Marketing kümmert, arbeitet der Künstler an der Entwicklung seines Oeuvres: eine besonders glückliche Symbiose, wenn beide dabei im angeregten Austausch bleiben.

Die Messe EUNIQUE bietet die interessante Gelegenheit, unterschiedliche deutsche Galerien für Angewandte Kunstauf der extra eingerichteten Galerie-Area kennen zu lernen.“ (Schnuppe von Gwinner, Bulletin Eunique)

eunique_468x60Px

Das CRAFTkontor ist eine von 9 ausstellenden Kunsthandwerk-Galerien Deutschlands auf der Eunique.
Es erwarten Sie einige Spezialgalerien, wie z.B. die Galerie Marianne Heller als Keramik-Galerie, oder die Galerie Cebra als reine Schmuckgalerie, sowie andere große Namen, die wie das CRAFTkontor alle Gewerke des Kunsthandwerks gleichermaßen schätzen und präsentieren.

Neben den Galerien stellen über 300 der besten deutschen und europäischen Kunsthandwerker aus. Die Jury der Eunique legt hohe ästhetische und künstlerische Maßstäbe an jede Bewerbung an, daher ist die Qualität der Anbietenden sehr hoch: Autorenschmuck, Studioglas, Keramik und Porzellan, Taschen, individuelle kleine Kleiderlabel, Skulpturen und vieles mehr.

Ein Mekka für Freunde guter Gestaltung, Sammler, Liebhaber und Menschen, die sich und Anderen Freude mit individuellen und hochwertigen Objekten machen wollen.               (Sie wissen doch: Weihnachten kommt schneller als gedacht.)

Seien Sie uns allen herzlich willkommen!
Unter www.eunique.eu können Sie Eintrittskarten ermäßigt im Vorverkauf erwerben…