Klare Kontur…..

Vor einigen Monaten lernte ich durch das Lesen des wunderbaren blogs:
http://anders-anziehen.blogspot.de/, der Kölnerin Smilla Dankert, 
die Arbeiten der Belgierin Dominique Dufait kennen.
Smilla Dankert portraitierte Dominique Dufait als Persönlichkeit, erwähnte, das sie Architektin sei und zeigte ihr zweites Standbein:
die Manufaktur von Handtaschen.

Handgenähte Taschen habe ich Ihnen schon einmal von Ulrich Czerny ans Herz gelegt….
Taschen, die 100% aus einer Hand kommen:
– das Leder aussuchen (einheimisches Leder, ohne Chemie …);
– den Entwurf erarbeiten;
– Zuschneiden, herrichten (viele viele Arbeitsgänge mit Spezialwerkzeug) ,
! per Hand nähen…

Mich fasziniert bei Dufait wie bei Czerny die Reduktion auf eine klare stimmige Form und die Erarbeitung praktischer Details jenseits gedankenloser Normalität….

DominiqueDufaitDD_TbagEVE2_72dpi
Dominique Dufait, Unterarmtasche Tbag, Rindleder (Copyright: Dominique Dufait)

Dominique sagt selber über Ihre Arbeit:
„As an architect, my leatherwork is simple, sleek and pure.
I create by folding and forming leather.
Crossing out the unnecessary, keeping the essential.
The pieces are pure craft, fully stitched by hand using the saddle stitch.
It’s a conscious choice to produce the pieces this.
It’s a challenge to make contemporary leather goods in a very traditional way.
It’s a way of shaping my ideas.
Free of machines.
Back to basics.“ (Zitat Dominique Dufait aus: http://dominiquedufait.blogspot.be/ )

Ich suchte den Kontakt und Dominique sagte gern ihre Beteiligung an meiner Frühjahrsausstellung mit Teilen ihrer Kollektion zu.
Große Freude auf meiner Seite!
Und noch größere Freude beim Auspacken jetzt:

Das sind keine modischen It-Bags, das ist Individualität pur!
Das sind Taschen und auch Accessoires, die zeitlos sind und mit der Zeit immer schöner werden….

DominiqueDufaitDD_Book_72dpi
Dominique Dufait, Notizbücher, Rindleder, Handstich  (Copyright: Dominique Dufait)

Das ist stilvoll, da merkt man die Freude an der schlichten Kraft des Tuns.
Damit in einer Besprechung sitzen….

DominiqueDufaitDD_MrQT02_72dpi

Dominique Dufait, Etui (u.a. für Brillen oder Stifte), Rindleder (Copyright Dominique Dufait)

Beim Etui kommt neben der Form noch der Witz in den Entwurf, denn die „Nase“ des Etuis ist auch ein patenter Brillenträger mit Profil….

Für mich eine wunderbare Neuentdeckung und ich bin gespannt, was Sie als meine Kunden und Sammler davon halten….
Dies neben vielen anderen schönen Dingen für den Frühling des Jahres im Moment im CRAFTkontor…

Erste Geschenkidee für alle, die es handmade und authentisch mögen…


ORIGINALE
17 Begegnungen mit der Kunst des Handgemachten:
Ein neues faszinierendes Buch, welches die Menschen hinter den Originalen portraitiert.


Authentische Produkte und die Faszination des Handgemachten sind in aller Munde.
Die Portaits einiger der besten und originellsten Kunsthandwerker Deutschlands sind in diesem Buch versammelt.


Ein schön gestaltetes Buch von Schnupee von Gwinner, die seit 2004 mit großem Engagement die Galerie und Agentur craft2eu in Hamburg führt. Kenntnisreich führt sie zu den Begegnungen mit den großen Kreativen.

„Ein selbst bestimmtes Leben zu leben,
konkrete und im wahrsten Sinne begreifbare Erfahrungen zu sammeln und eigene Schlüsse daraus zu ziehen –
das ist ihre Art der Wertschöpfung.
Von der Idee bis zur Herstellung und Vermarktung ihrer Produkte halten sie alles in einer Hand.
Sie konzentrieren sich intelligent auf ganz persönliche Themen und wecken damit Faszination und Bewunderung.
Verwurzelt in kulturellen Traditionen und aus Verbundenheit zur Natur, zu ihrem Umfeld und ihrem Material, schöpfen sie ihre originellen Ideen und die Kraft zu deren Umsetzung.
Diese Begegnungen sind immer fantastische Entdeckungsreisen, in denen es vor allem um die Kunst geht, durch überraschende Sichtweisen zu verführen.
Es sind die Gechichten von Originalen und ihren Originalen.“ (Schnuppe von Gwinner)

CRAFTkontor Kenner können sich auf die Wiederbegegnung mit:
Ulrich Czerny, den handnahtspezialisierten Täschner;
Ulrike Isensee, die Zauberin phantasievoller Seidenschals;
Annette Zey, die Metallgestalterin schwerster Schalen;
Friedemann Bühler, den Holzgestalter und Grassi Preisträger 2011 aus dem letzten Eintrag;
Gudrun Arp, der federverliebten Schmuckkünstlerin
und Hiawatha Seiffert, dem Schwergewicht unter den Schmieden freuen, die Sie aus den unterschiedlichsten Ausstellungen der letzten 3 Jahre kennen und schätzen gelernt haben.

Viele viele weitere Gestalter sind zu entdecken…

Das Buch ist ab jetzt im CRAFTkontor zum Preis von 22 Euro zu erwerben.